Der Traum ist aus …

http://www.kobinet-nachrichten.org/de/1/nachrichten/33543/Der-Traum-ist-aus—wieder-auf-der-Stra%C3%9Fe.htm 

Von Ottmar Miles Paul

(…) Gestern gingen nun eine Reihe von behinderten Menschen bei angemeldeten oder spontanen Aktionen auf die Straße und begannen der Bundesregierung auf den Wecker zu gehen, wie es so schön hieß. In acht Städten Deutschlands von Berlin, Hamburg, Kassel, über Köln, Mainz, Trier, bis Stuttgart und München fanden Aktionen unter dem Motto „Die Zeit ist reif für ein gutes Bundesteilhabegesetz“ statt. Spontane Flashmobs von den Behindertenbeauftragten des Bundes und der Länder und am Rande einer Tagung der Schwerbehindertenvertrauensleute kamen hinzu. Dies war ein Vorgeschmack auf die Aktionen zum Europäischen Protesttag für die Gleichstellung behinderter Menschen um den 5. Mai herum, wo bereits über 650 Aktionen bei der Aktion Mensch gemeldet sind, und auf die Demonstration für ein gutes Bundesteilhabegesetz am 4. Mai in Berlin.


Auch wenn behinderte Menschen und ihre Organisationen nicht so viele Menschen auf die Straße bringen kann, wie so manche andere Bewegung, weil es vielen schlichtweg nicht möglich ist, an Aktionen teilzunehmen, werden diese Aktionen nicht ungehört über die Bühne gehen. Nach dem Aufwachen sind wir also an dem Punkt angekommen, dass wir nicht nur darüber reden müssen, dass es sich bei der UN-Behindertenrechtskonvention um Menschenrechte handelt. Wir müssen nun auch zeigen, dass wir bereit sind, für unsere Menschenrechte zu kämpfen und die schönen Träume einer wohlmeinenden Gesellschaft, die ihre Werkstätten durch Angebote auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, ihre Sondereinrichtungen zugunsten von Angeboten mitten in der Gesellschaft, ihre Sonderschulen zu inklusiven Schulangeboten etc. von selbst umwandeln. Geschweige denn, dass wir von einer Gesellschaft träumen, die bereit ist, das nötige Geld in die Hand zu nehmen, um die Lebensqualität und das selbstbestimmte Leben behinderter Menschen ernsthaft zu fördern. Nein, wenn wir von Menschenrechten reden, müssen wir uns nun auch in den Menschenrechtsmodus begeben und für unsere Menschenrechte mit allen demokratisch zur Verfügung stehenden Mitteln kämpfen. So bitter es ist, der Traum ist vorbei, die Straße hat uns wieder, auch wenn der Traum für kurze Zeit schön war.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s