Vortrag in Bonn 8.6.2016

Rechte Psychiatrie-erfahrener, Vortrag am
8.6.2016 um 18.00 Uhr

Der Vortrag hat zum Inhalt:

1) Sondergesetze gegen „Psychisch Kranke“ – Warum sind sie eigentlich rechtswidrig?
2) Meine Rechte bei Unterbringung nach PsychKG NRW
3) Unterschied Unterbringung und Zwangsbehandlung
4) Stationäre Zwangsbehandlung – Wann ist sie möglich?
5) Unterschied Sicherungsmaßnahmen und Zwangsbehandlung
6) Psychiatrische Patientenverfügung – Wie funktioniert sie?
7) Ambulante Zwangsbehandlung – Sie ist illegal!
8) Betreuung verhindern über eine Patientenverfügung – Wie?
9) Wie verlasse ich das Heim (die Behindertenwerkstatt, das betreute Wohnen usw.)

Nach jedem Punkt gibt es Gelegenheit für Rückfragen und Einwendungen.

Referent ist Matthias Seibt aus Bochum, 56 Jahre, Psychiatrie-Erfahrener, seit 25 Jahren in der Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener aktiv

Termine von Seele trifft…
Als Selbsthilfegruppe treffen wir uns einmal im Monat in den Räumen der Sekis, Bonn, Lotharstraße
Termine: Mittwoch ab 18 Uhr: 8.6., 13.7.
Ergänzend laden wir Refernten und Interessierte zu unterschiedlichen Themen ein.

Interessierte können ohne Voranmeldung vorbei kommen.
Auf einen regen Erfahrungsaustausch freut sich das Team der Selbsthilfe-Kontaktstelle

Tel.: 0228-914 59 17 oder selbsthilfe-bonn@paritaet-nrw.org

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s