Politische Partizipation

Porträtfoto Maik Nothnagel
Maik Nothnagel

Die Erfahrungen als Mensch mit besonderen Bedürfnissen in der Politik zu agieren ist oft schmerzhaft ungerecht. Hier sind wir noch meilenweit davon entfernt, gleichberechtigt zusammenzuarbeiten, leider auch in fortschrittlichen Parteien.

http://www.kobinet-nachrichten.org/de/1/nachrichten/34260/Erfahrungen-als-Landtagsabgeordneter.htm#comments

(Hier)…zeigte Maik Nothnagel am Nachmittag ganz konkret auf, was möglich ist, wenn man sich als behinderter Menschen selbst in die Politik einmischt. Dass dieser Weg nicht leicht ist, daraus machte Maik Nothnagel keinen Hehl, der in seiner politischen Karriere so manche Höhen und Tiefen erlebte. Eines war für den Thüringer mit Leib und Seele aber immer klar, dass er sich auf die Seite behinderter Menschen stellt und ihre Interessen vertritt. So musste er sich immer wieder gegen massive Kritik aus dem Bereich der Werkstätten für behinderte Menschen und deren Träger wehren, weil er das Aussonderungssystem kritisierte. In seiner eigenen Partei machte er sich auch nicht immer Freunde, weil er Position bezog.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s