Wo unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht

Wie kann man im Unrecht nur so auftreten?

Veröffentlicht am Freitag, 30. September 2016 von Gerhard Bartz

ForseA-Logo
ForseA-Logo
© ForseA e.V.

Hollenbach (kobinet) Diese Frage stellt sich das Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen ForseA e.V. seit dem Donnerstag der letzten Woche. Der Bundestag debattierte in erster Lesung das Bundesteilhabegesetz. Der Verband teilt mit vielen anderen die Ansicht, dass die Bundesregierung dabei ist, eine Großchance zu vergeben. Nie waren die Rahmenbedingungen so günstig, sich von der Nachkriegsfürsorge zu verabschieden und ein modernes Teilhaberecht, das der Verfassung und auch der Behindertenrechtskonvention entspräche, wirksam werden zu lassen, teilt ForseA auf seiner Internetseite mit. Wie auch die beiden Veröffentlichungen zuvor wurde auch dieser Text, der auch kritische Anmerkungen zu den Debattenbeiträgen enthält, an die Bundestagsabgeordneten der Ausschüsse Arbeit und Soziales, Gesundheit sowie an die Mitglieder des Haushaltsausschusses versandt. ForseA zeigt anhand von vier Beispielen, mit welchen Problemen Menschen mit Behinderungen heute zu kämpfen haben. Probleme, mit denen Menschen ohne Behinderungen, so ForseA, nicht mal ansatzweise konfrontiert werden.

ForseA-Aufsatz: Wie kann man im Unrecht nur so auftreten?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s