Inklusion und Schule

http://rollingplanet.net/inklusion-411-prozent-der-schueler-mit-foerderbedarf-besuchen-in-deutschland-eine-regelschule/ …… Die Inklusionsquote an deutschen Schulen ist gestiegen. 41,1 Prozent aller Schüler mit Förderbedarf haben im zu Ende gehenden Schuljahr 2016/2017 eine Regelschule besucht. Das geht aus einer Abfrage bei allen Bundesländern hervor, die die in Düsseldorf erscheinende „Rheinische Post“ ausgewertet hat. Die sogenannte Inklusionsquote ist damit um 3,4 Prozent gestiegen. Im Schuljahr 2015/2016 lag sie nach der amtlichen Statistik der Kultusministerkonferenz, dem Zusammenschluss der Schulministerien der Länder, bei 37,7 Prozent. Zwischen den einzelnen Bundesländern zeigen sich hierbei erhebliche Unterschiede. Nordrhein-Westfalen liegt mit einer Inklusionsquote von 40,5 Prozent im Durchschnitt. Spitzenreiter in dem Tableau ist Bremen mit einer Quote … Inklusion und Schule weiterlesen

Mindestlohn für Herz und Hand?

Mindestlohn steigt Mehr Gehalt für Pflegekräfte Stand: 19.07.2017 11:40 Uhr Seitenanfang Pflegekräfte verdienen in der Regel vergleichsweise wenig – diese Erkenntnis hat sich auch in der Politik durchgesetzt. Das Kabinett hat nun eine Erhöhung des Mindestlohns beschlossen. Sie betrifft aber nicht Beschäftigte in Privathaushalten. Der Mindestlohn für Pflegekräfte steigt bis Anfang 2020 in mehreren Schritten auf 11,35 Euro pro Stunde im Westen und 10,85 Euro im Osten. Eine entsprechende Verordnung von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles passierte das Bundeskabinett in Berlin. Derzeit beträgt der Mindestlohn-Satz für Pflegekräfte 10,20 Euro in Westdeutschland und 9,50 Euro im Osten. Zum 1. Januar 2018 soll er auf … Mindestlohn für Herz und Hand? weiterlesen

ein Lohn der Keiner ist….

Der #Pflege–#Mindestlohn ist doppelt zynisch: Ein Mindestlohn unter 12 Euro ist bereits heute ein Armutslohn, erst recht in drei Jahren. Inakzeptabel: 30 Jahre nach der Wiedervereinigung behandelt die Bundesregierung Pflegerinnen und Pfleger in Ostdeutschland weiter als Pfleger zweiter Klasse. Sie versagt hier auf ganzer Linie. Mit Almosen, wie die Bundesregierung sie vor der Wahl anpreist, lässt sich der Pflegenotstand in Deutschland nicht abwehren. DIE LINKE hat ein Konzept vorgelegt für eine Solidarische Pflegeversicherung, durch die pro Jahr 12 Milliarden Euro mehr für gute Pflege und 30000 gut bezahlte Pflegekräfte sofort zur Verfügung stünden. ein Lohn der Keiner ist…. weiterlesen

Neue Wege in der Krisenbegleitung – home treatment

mehr hier: wenn-der-mobile-psychiater-zu-dir-nach-hause-kommt/ (…)Weil Max nicht in der Klinik bleiben wollte, kommt sein behandelnder Arzt Matthias Bohe nun zu ihm nach Hause. Dass sein Besucher ein Facharzt ist, spezialisiert auf seelische Probleme, ignoriert Max geflissentlich. „Er kommt mit dem Rad. Und dann reden wir ein bisschen“, sagt er. Matthias Bohe ist nicht der einzige mobile Vivantes-Psychiater. Sein Kollege Sandeep Rout aus dem Klinikum Neukölln trifft sich mit einem seiner Patienten regelmäßig am Zeitungskiosk. (…) Neue Wege in der Krisenbegleitung – home treatment weiterlesen

Zusammenleben

In Berlin haben die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und der Cornelsen Verlag jetzt drei vorbildliche Schulprojekte ausgezeichnet, die sich gegen Diskriminierung und für Vielfalt im Schulalltag einsetzen. „Die mehr als 50 eingereichten Projekte zeigen deutlich: Junge Menschen sind aktiv, sie tun etwas, sie ziehen sich nicht zurück“, stellte die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, Christine Lüders, bei der Preisverleihung fest. „Da können wir uns alle ein Beispiel daran nehmen, egal ob jung oder alt.“ mehr auf:  Kobinet  Zusammenleben weiterlesen