Arbeit für alle

Hier kümmert man sich- Robert Freumuth Inklusionsbeauftragter Hauptverwaltung München Tel.: 089 544 124 0 freumuth@diwa-personalservice.de Er  kann  Ihnen mehr darüber berichten. https://diwa-personalservice.de/fuer-unternehmen/inklusion/https://diwa-personalservice.de/fuer-unternehmen/inklusion/ Für uns zählen Stärken diwa setzt auf Chancengleichheit bei der beruflichen Entfaltung. Hierbei verbinden sich unternehmerische Ansätze mit sozialer und gesellschaftlicher Verantwortung. Für uns zählen das Potential und die persönlichen Stärken, die ein Mitarbeiter mitbringt. Eckpunkte für unser Wirken sind dabei eine gleichberechtigte Teilhabe und ein stärkenorientierter Ansatz. Das Ergebnis bestätigt uns: Unsere Kunden, die auf die Leistung von Menschen mit Behinderung setzen, berichten von einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Unterstützung für Ihr Unternehmen Nutzen Sie alle vorhandenen Potentiale auf … Arbeit für alle weiterlesen

Jobvermittlung für Alle

Ils Mensch mit Behinderung ist es oft schwer, während oder nach der Schulzeit eine gute Anlaufstelle für eine Job-Beratung zu finden, die dir noch andere Möglichkeiten als die Tätigkeit in einer Behindertenwerkstatt empfiehlt. Gemeinsam mit dem BIS e.V. in Berlin haben wir Vereine und Organisationen gesucht, die dir bei der Beratung zu einem Ausbildungsplatz, Studium oder Persönlichem Budget helfen können. FINDE EINE JOB-BERATUNG IN DEINER NÄHE Schau einfach auf der Karte unten, welche Anlaufstellen in deiner Stadt oder Region eine Job-Beratung anbietet. Du findest mit Klick auf ein Häuschen weitere Angaben zum Namen der Organisation, der Adresse und zu den Kontaktdaten. Grundsätzlich … Jobvermittlung für Alle weiterlesen

Job inklusiv

Arbeit fürAlle https://jobinklusive.org/ (…) gibt es in Deutschland sehr ausgeprägte institutionelle Strukturen, die den Berufsweg von Menschen mit Behinderung eher hin zu Behindertenwerkstätten und anderen Sondereinrichtungen begünstigen als in reguläre Arbeit. Die Langzeit-Kampagne JOBinklusive bezieht AkteurInnen aus allen relevanten Sektoren mit ein: Menschen mit Behinderung, ArbeitgeberInnen, Bildungseinrichtungen, ArbeitsvermittlerInnen, Politik und Wohlfahrtsverbände – um praktische, skalierbare Lösungen zu identifizieren, zu entwickeln und umzusetzen. Neben dem Entwickeln von eigenen Maßnahmen für die JOBinklusive Kampagne sehen wir unsere Rolle auch sehr stark in unserer Funktion als Brückenbauer zwischen den verschiedenen AkteurInnen.   (…) Job inklusiv weiterlesen

Anerkennung und Hilfe- Stiftung

http://www.stiftung-anerkennung-und-hilfe.de/DE/Startseite/start.html tiftung Anerkennung und Hilfe: Für Menschen, die als Kinder und Jugendliche in der Zeit vom 23. Mai 1949 bis zum 31. Dezember 1975 in der Bundesrepublik Deutschland bzw. vom 7. Oktober 1949 bis zum 2. Oktober 1990 in der DDR in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder der Psychiatrie Leid und Unrecht erfahren haben und heute noch an Folgewirkungen leiden. Die Kontaktaufnahme mit der Anlauf- und Beratungsstelle ist bis zum 31. Dezember 2019 möglich. Infotelefon: 0800 221 2218 (Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag von 8 bis 20 Uhr, kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz)  Anerkennung und Hilfe- Stiftung weiterlesen

Bunter Finger bei Ende Gelände und Fridays for Future

Einige Tage mit Bewegung und Aktionen sind erstmal zu Ende-Bei Ende Gelände Es gab einen Zug in der großen Gruppe, bunte Finger, mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen , die mit Rollstul usw unterwegs sind. Hier die Meldung die Hoffnung macht: Unter den Erfolgsmeldungen des Tages eine, die nicht untergehen darf: ein bunter Finger aus Rollstuhlfahrenden, Kindern & Menschen, die von RWEs Anwälten zur Unterlassungserklärung gezwungen wurden, hat mit einer Strassenblockade anderen den Weg in die Grube freigemacht. Bäm! 12:10 – 22. Juni 2019(Twitter) https://www.neues-deutschland.de/artikel/1121544.ende-gelaende-mit-dem-gefangenentransporter-in-richtung-pressefreiheit.html Fair war es leider nicht immer ,  ein Beispiel massiv verletztet Grundrechte: Festhalten von Pressesprechern sowie Journalisten. … Bunter Finger bei Ende Gelände und Fridays for Future weiterlesen

EUTB für besondere Bedürfnisse

Die Beratungsstelle (EUTB) in Bochum ist besonders für Fragen zu Bedürfnissen Psychiatrie-Erfahrener Menschen sensibilisiert. Ziele Information über Rehabilitations- und Teilhabeleistungen Beratung im Vorfeld der Beantragung von Leistungen Selbstvertrauen stärken und Informationen vermitteln Perspektiven wechseln und sich neu orientieren Handlungsfähigkeit zurückgewinnen, Ressourcen sehen Unterstützung in kritischen Lebenssituationen geben Selbstbestimmter Umgang mit Psychiatrie-Erfahrung Vermittlung an Selbsthilfegruppen Vermittlung zu weiteren Unterstützungen auf Wunsch durch Peer mit ähnlichen Erfahrungen Selbstbestimmt und Unabhängig von Betroffenen für Betroffene. Jeder Mensch hat individuelle Wünsche, Ideen und Vorstellungen davon, wie das Leben gestaltet sein soll. Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohte Menschen haben grundsätzlich ein Recht auf … EUTB für besondere Bedürfnisse weiterlesen

Barrierefrei Arbeiten

Arbeiten Barrierefrei Veröffentlicht am Samstag, 8. Juni 2019 von Ottmar Miles-Paul Deckblatt der Broschüre Barrierefreies Arbeiten Bild: Kellerkinder Berlin (kobinet) „Barrierefreies Arbeiten für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen“ lautet der Titel einer Broschüre der Kellerkinder, die nun erschienen ist und im Internet heruntergeladen werden kann. Darauf hat der Inklusionsbotschafter Thomas Künnecke die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht. Link zur Broschüre Video zum Thema von einer Veranstaltung der Kellerkinder Barrierefrei Arbeiten weiterlesen