Bonner Beratungsführer

https://www.bonn.de/medien-global/amt-50/Psychosozialer_Beratungsfuehrer.pdf Gewusst wo!! Beratungs- und Unterstützungsangebote für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen sowie deren Angehörige in Bonn Lange wurde dieser nicht aufgelegt. Nun gibt es Ihn wieder. Dank der Hilfen der Fraktionen SPD und Linke,d ank weiterer Mithelfer, und mit unerschütterlichem Glauben das es irgendwann klappt von meiner Seite…. ich bin darüber schon auch glücklich, denn auch das gehört zum Leben der PE…… Es freut sich mit … Sandra Errami   Bonner Beratungsführer weiterlesen

Teilhabeberatung, EUTB

https://kobinet-nachrichten.org/2019/10/29/ergaenzende-unabhaengige-teilhabeberatung-fortsetzen/ Veröffentlicht am Veröffentlicht am29.10.2019 – 06:05 von AutorOttmar Miles-Paul Symbol Ausrufezeichen Foto: kobinet Bonn (kobinet) EUTB stehe für Erfolg. Das zeigten die ständig wachsenden Zahlen der Inanspruchnahme der Beratungsstelle, die bei der PRO RETINA Deutschland seit April 2018 angesiedelt ist. Seit ihrer Eröffnung können sich Menschen mit Behinderung, unter anderem mit einer Sehbehinderung, hierher mit ihren Fragen zur sozialen und beruflichen Teilhabe wenden. Beraten wird sowohl telefonisch als auch vor Ort. Deshalb begrüßt die PRO RETINA Deutschland, dass der Dachverband der Selbsthilfe – BAG Selbsthilfe – und seine Landesarbeitsgemeinschaften sich dafür einsetzen, dass die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) dauerhaft über das Jahr 2022 … Teilhabeberatung, EUTB weiterlesen

Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap?

(…)Halle (kobinet) Im nächsten Fachmagazin der Aktion Mensch, das am 13. Dezember als Printversion und in Form einer barrierefreien PDF zum Herunterladen herausgegeben wird, bringt sich die Inklusionsbotschafterin Jennifer Sonntag aus Halle zum Schwerpunkt „Behinderung und Mobbing am Arbeitsplatz“ ein. Ihr liegt dieses Thema gerade im Kontext Arbeit und Inklusion besonders am Herzen, wie sie den kobinet-nachrichten mitteilte. Daher weist sie vorher schon einmal auf die Initiative stop.mobb.handicap auf ihrer Internetseite www.blindverstehen.de hin. Ab dem 13. Dezember kann man dann das Heft der Aktion Mensch mit dem Beitrag von Jennifer Sonntag online bei der Aktion Mensch als barrierefreie PDF herunterladen. Die kobinet-Redaktion war … Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap? weiterlesen

Selbstbestimmung braucht gute Beratung https://kobinet-nachrichten.org/2019/10/28/selbstbestimmung-braucht-gute-beratung/ Nancy Poser vom Forum behinderter Jurist*innen, die aus Trier nach Bad Kreuznach gekommen war, ist die Anrechnung des Einkommens und Vermögens auf Leistungen der Eingliederungshilfe ein Dorn im Auge. Behinderte Menschen werden ungerecht belastet und der große Aufwand der Berechnung durch die Verwaltung werde oft vergessen. Zwangspoolen und die Bedrohung der Selbstbestimmung behinderter Menschen durch den Mehrkostenvorbehalt, das gehe gar nicht. Julia Heineck weiß als Juristin wie kompliziert sich manche Regelungen zum Teil gestalten und begleitet eine Reihe von behidnerten Menschen vor Gericht. Der Kampf von Markus Igel für eine adäquate Finanzierung seiner persönlichen Assistenz … weiterlesen

Knacks im Kopf, Nachtcafe

Warum sind Menschen manchmal komisch-Von Tourette bis Autismus, von Psychose bis….In Köln sagt man jeder Jeck ist anders, dazu erzählen mehrere Betroffene aus ihren Erlebnissen. „Der hat doch eine Schraube locker“ oder „Die hat einfach eine Macke“ – schnell werden Menschen, die scheinbar nicht ins Raster passen, abgestempelt. Dabei ist der Grund oftmals eine ernstzunehmende Erkrankung, die Betroffenen ihr Leben und den Umgang mit ihren Mitmenschen erschweren. Der junge Mann mit Tourette, der – egal ob im Bus oder beim Bäcker – durch seine lauten Ausrufe und unkontrollierten Bewegungen auffällt. Oder die Autistin, die in Privat- und Berufsleben immer wieder … Knacks im Kopf, Nachtcafe weiterlesen

EUTB für PsychiatrieErfahrene

https://www.eutb-bpe.de/ Ziele Selbstvertrauen stärken und Informationen vermitteln Perspektiven wechseln und sich neu orientieren Information zu Rehabilitations- und Teilhabeleistungen Handlungsfähigkeit zurückgewinnen Ressourcen sehen Unterstützung in kritischen Lebenssituationen Selbstbestimmter Umgang mit Psychiatrie-Erfahrung Vermittlung an Selbsthilfegruppen Vermittlung zu weiteren Unterstützungen Über uns Wir sind unabhängig von Betroffenen für Betroffene. Jeder Mensch hat individuelle Wünsche, Ideen und Vorstellungen davon, wie das Leben gestaltet sein soll. Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohte Menschen haben grundsätzlich ein Recht auf freie Gestaltung ihres Lebens wie alle anderen Menschen auch! EUTB für PsychiatrieErfahrene weiterlesen