Barrierefreie Lösung

https://www.paritaet-nrw.org/soziale-arbeit/neuigkeiten/details-neuigkeit/news/detail/News/140/?L=780 Mehr Barrierefreiheit durch Lego Rollstuhlrampen mit Bausteinen bauen 11.09.2018 Bereits eine kleine Stufe bedeutet für einen Menschen im Rollstuhl oft, dass er ein Geschäft nicht besuchen kann. Denn häufig verfügen die Läden über keine Rampen, die einen barrierefreien Zugang ermöglichen. Es gibt aber eine simple Lösung: Mit Hilfe der altbekannten Legosteine lassen sich kleine Rampen bauen, die rollstuhlfahrenden Menschen den Zugang ermöglichen. Pro Mobil aus Velbert, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, greift diese Idee nun auf und baut die Mini-Rampen für Geschäfte in den Städten Velbert und Heiligenhaus.(…) Advertisements Barrierefreie Lösung weiterlesen

Behindert?

DA wirst Du behindert, und eei…. https://www.freitag.de/autoren/fhp-freie-hartz-iv-presse/hartz-iv-massenbetrug-an-behinderte   Hartz IV: Massenbetrug an „Behinderte“ – durch die Jobcenter! Totalversagen ist noch dezent ausgedrückt, sieht man das Ergebnis einer internen Prüfung durch die BA, bei der die ganze Tragweite des Hartz IV – Regime offenbart wird! FHP: Freie Hartz IV Presse | Community Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community Wer gesundheitliche Schäden hat, kriegt im Jobcenter oft nicht notwendige Hilfen. Das zeigt ein Bericht der Bundesagentur für Arbeit. Menschen mit dauerhaften gesundheitlichen Schäden bekommen von Jobcentern nur unzureichend Hilfe bei der Suche nach Arbeit. Das ist … Behindert? weiterlesen

Armut in Deutschland

1.10.2018 Kommentar „Rechte statt Reste“: Das Existenzminimum muss neu berechnet werden! Von Philip Büttner Das bayerische Bündnis „Rechte statt Reste“ hat sich bei einer UN-Sitzung in Genf Ende September dafür eingesetzt, dass das Existenzminimum in Deutschland neuberechnet wird. mehr hier: https://www.sonntagsblatt.de/artikel/kirche/rechte-statt-reste-das-existenzminimum-muss-neu-berechnet-werden   Armut in Deutschland weiterlesen

Umsetzung des Zugangs für Blinde und Sehbehinderte mangelhaft

https://www.dbsv.org/pressemitteilung/blindenfeindlich-und-inakzeptabel.html   (…)Das heißt, der Zugang zu Literatur für blinde, sehbehinderte und anderweitig lesebehinderte Menschen und damit zu Bildung, beruflicher, politischer, gesellschaftlicher und kultureller Teilhabe ist jetzt spürbar und nachhaltig zu verbessern. Keinesfalls darf sich die Situation behinderter Menschen weiter verschlechtern. Dafür bedarf es folgender Änderungen am Gesetzentwurf: Auf die in § 45c Abs. 4 UrhG vorgesehene Vergütungspflicht für die Aufbereitung und Zugänglichmachung barrierefreier Literatur durch befugte Stellen, d. h. insbesondere Blindenbüchereien und Hochschulmedienzentren für behinderte Menschen, ist zu verzichten!   Umsetzung des Zugangs für Blinde und Sehbehinderte mangelhaft weiterlesen

Bildung, alles inklusiv?

Zur Bildung eines Menschen  tragen ganz unterschiedliche Institutionen bei, je nach Lebensalter. Wo ist es wirklich inklusiv? Hier zum Beispiel weigerte sich eine Schule, ein Gymansium. Hamburg, Inklusion Wie sieht es an anderen Schulen aus-ein Beitrag dazu : Förderschule oder Regelschule Zum Stand der Inklusionsdebatte in Deutschland In das Pro und Contra zur Inklusion an Regelschulen kommt neue Bewegung, während gleichzeitig in den Schulen die Angst vor einer Überforderung wächst. Doch der massenhafte Exodus von Förderschülern in die Regelschule ist eine Mär – und Deutschland vom Ende des Parallelsystems Förderschule weit entfernt. Mehr dazu Und wie sieht es mit den … Bildung, alles inklusiv? weiterlesen

Inklusion ganz praktisch

Inklusion statt Outismus.. Diese junge Dame möchte ich vorstellen. Einerseits in sprachlichen Bereichen hochbegabt, andrerseits in vielen Dingen auf auf Hilfe angewiesen. Und  das alles in einer Person. Ihre Sicht auf die Welt fand ich spannend genug , aber lesen sie selber. https://inklusionstattoutismus2.jimdo.com/ Die mutige junge Dame war übrigens auch beim Bundespräsidenten…mit dem grundsätzlichen Grund(tz)gesetz Ironischer -oder zynischerweise bekommt Joscha trotz ihrer Hochbegabung seit Neuestem keinen leistungsangepassten Spanischunterricht mehr: im Bundesrat an den Bundespräsidenten Steinmeier, die First Lady, den Oberbürgermeister Sridharan: Inklusion fehlt im Grundgesetz. – Joscha darf in diesem Schuljahr nicht mehr in Spanisch und Englisch in der elften … Inklusion ganz praktisch weiterlesen

Barrierefrei in die Psychiatrie? Ja bitte

http://psychcast.de/pc071-barrierefreier-zugang-zu-psychiatrischen-kliniken-mit-jennifer-sonntag/ Zugang zu Psychiatrischen Kliniken mit Jennifer Sonntag Im 71. PsychCast sprechen wir über das Thema Barrieren im Zugang zum Psychiatrischen Hilfesystem. Unser Gast ist Jennifer Sonntag, die selbst blind ist. Jennifer erzählt uns im ersten Teil des Gespräches über eine eigene psychiatrische stationäre Behandlung. Sie berichtet, welche Ängste, Widerstände und Barrieren, aber auch welche Unterstützung ihr von unterschiedlichen Therapeuten entgegen gebracht wurde. Im zweiten Teil des Gespräches unterhalten wir uns über ihre Tätigkeit als Inklusionsbotschafterin. Wir sprechen darüber, welche Hindernisse immer noch bestehen und wie man diese am besten angehen kann. Darüber hinaus ist Jennifer Sozialpädagogin, Fernsehmoderatorin, Autorin und … Barrierefrei in die Psychiatrie? Ja bitte weiterlesen