Unabhängige Beratungsstellen

Die Förderrichtlinie zur unabhängigen Teilhabeberatung ist nun offiziell. Sie wurde heute im Bundesanzeiger bekannt gemacht. Auf der Internetseite des BMAS sind viele wichtige Informationen zusammengefasst. Dies umfasst beispielsweise die Förderrichtlinie, einen Leitfaden für Antragstellerinnen, Termine und Fristen sowie der Hinweis auf eine Beratungshotline. http://www.gemeinsam-einfach-machen.de/GEM/DE/AS/Gesetzesvorhaben/BTHG/EUTB/EUTB_node.html Beste Grüße Sandra Meinert Projektleitung Dipl.-Pädagogin, Peer Counselorin (ISL) Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben Köln Pohlmanstr. 13 • 50735 Köln Tel.: 0221 – 277 17 03 • Fax: 0221 – 277 16 84 Unabhängige Beratungsstellen weiterlesen

persönliches Budget

Link:  /persoenliches-budget Persönliches Budget Vorweg möchten wir sagen, dass wir Sie beim kompletten Antragsprozess auf Persönliches Budget unterstützen und wenn Sie es möchten auch die kompletten Verhandlungen und Korrespondenzen mit den Sozialträgern kostenfrei für Sie übernehmen. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass der Antragsprozess auf Persönliches Budget sehr langwierig und stressig ausfallen kann. Wir vertreten die Auffassung, dass Menschen die auf Unterstützung angewiesen sind, nicht auch noch durch die zumeist zähen Verhandlungen mit den Sozialträgern zermürbt werden sollten. Bundesweit stehen wir Ihnen unter unserer speziellen Beratungsnummer zum Persönlichen Budget  0221-95937663 zur Verfügung. Persönliches Budget Antragsformular Was ist das persönliche Budget eigentlich? Persönliches Budgets … persönliches Budget weiterlesen

Veränderung beim Vermögensfreibetrag

Nachricht vom BPE/LPEhttps://www.anwalt.de/rechtstipps/beratungshilfe-und-prozesskostenhilfe-schonvermoegen-kleiner-barbetrag-seit-erhoeht_105764.html Mehr Menschen können „Armenrecht“ in Anspruch nehmen!!Erhöhung der Freibeträge zum 1.4.2017 VEREINFACHT IN ZAHLEN: Der Vermögensfreibetrag einzelner Personen beträgt nun 5000 € (statt bislang 1600 €/2600 €). Der Vermögensfreibetrag liegt bei Paaren (nicht getrenntlebende Ehegatten oder Lebenspartner … Veränderung beim Vermögensfreibetrag weiterlesen

Peer-Beratung mit Siegel?

http://www.kobinet-nachrichten.org/de/1/nachrichten/35982/Echte-Peer-Beratung-f%C3%B6rdern.htm ….Das Bundesteilhabegesetz regelt in § 32 SGB IX die Einrichtung von ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatungsstellen ab dem 1. Januar 2018. Aufgrund der bisherigen Äußerungen aus dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales befürchtet der BPE, dass die zur Verfügung stehenden 58 Millionen Euro zu großen Teilen gar nicht für die Peerberatung ausgegeben werden. Schuld an dieser Entwicklung sind nach Ansicht des BPE die sehr hohen Antragshürden, an denen die meisten Peer-Organisationen scheitern dürften, so dass die Peer-Beratungsstellen dann von Wohlfahrtsorganisationen betrieben werden, sofern (noch) keine Peer-Berater eine Förderung beantragen. Die Wohlfahrtsorganisationen sollen sogar noch nicht einmal Alibi-Peers einstellen müssen, kritisiert der … Peer-Beratung mit Siegel? weiterlesen

Wahlrecht für Alle

http://www.kobinet-nachrichten.org Nachrichten | Samstag, 13. Mai 2017 05:31 Kritik an Verweigerung eines Grundrechts Bild: Integrationsamt Am Sonntag dürfen alle behinderten Menschen in Nordrhein-Westfalen wählen, bei der Bundestagswahl im September dürfen sie das nicht. Der Wahlrechtsausschluss von ca. 84.000 behinderten Menschen, die in allen Angelegenheiten Betreuung nutzen, ist nach Ansicht des Landesbehindertenbeauftragten von Brandenburg, Jürgen Dusel, eine Verweigerung eines Grundrechtes, wie er in einem Interview im Deutschlandfunk Kultur zum Ausdruck brachte.   Wahlrecht für Alle weiterlesen

Armutsbericht-schummeln?

http://www.kobinet-nachrichten.org/de/1/kolumne/35903/Politikwechsel-gegen-Dreckskerle-durchsetzen.htm Mit einer Rekordverspätung von anderthalb Jahren hat die Bundesregierung knapp ein halbes Jahr vor der nächsten Bundestagswahl aus CDU/CSU und SPD ihren Armuts- und Reichtumsbericht der Öffentlichkeit vorgelegt. Die Christ- und Sozialdemokraten haben so lange Zeit gebraucht, weil das Dokument zuvor noch gründlich frisiert und geschönt werden musste. So wurden beispielsweise Wohnungslose, Gefängnisinsassen, Flüchtlinge, Pflegebedürftige und behinderte Menschen in Deutschland sicherheitshalber garnicht erst in den Armutsstatistiken erfasst. Armutsbericht-schummeln? weiterlesen

Peer Counselling-Unabhängig Beraten?

.Quelle: Kobinet http://www.kobinet-nachrichten.org/de/1/nachrichten/35893/LIGA-Selbstvertretung-appelliert-an-L%C3%A4nder.htm ..aber wie Sie vermutlich wissen, hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) bereits Eckpunkte hierzu veröffentlicht. Demnach soll das Beratungskonzept des Peer Counseling ein besonderes Förderkriterium darstellen. Das freut uns, haben wir diese professionelle Beratungsmethode der qualifizierten Beratung von behinderten für behinderte Menschen doch in Deutschland eingeführt und Leistungsanforderungen dazu entwickelt, siehe Anlage. Gleichzeitig erfüllen uns die angedachten restriktiven Rahmenbedingungen mit Sorge, die es nach unserer Einschätzung vor allem großen Verbänden und Wohlfahrtsorganisationen erlauben, sich für die unabhängige Teilhabeberatung zu bewerben, die dann in der Regel aber nicht mehr unabhängig ist. Es würde aber das Ende des … Peer Counselling-Unabhängig Beraten? weiterlesen